Mobile Kuppel

Mobile Kuppel

Immersive Filme sind ein beeindruckendes Erlebnis, das von Planetarien auf der ganzen Welt genutzt wird. Der Zuschauer wird quasi in den Film integriert und fliegt durch die Darstellung.

„Wir möchten Wissenschaft noch transparenter machen und die Forschung zu den Menschen bringen“, erläutert Dr. Torsten Fischer, Leiter der Presse und Öffentlichkeitsarbeit am Helmholtz-Zentrum Geesthacht. Hierfür hat das Forschungszentrum einen besonderen Ort geschaffen. In einer 70 Quadratmeter großen, aufblasbaren mobilen Medienkuppel wird der Film „Uhrwerk Ozean“ gezeigt, aber auch weitere Fulldome-Produktionen, Vorträge und interaktive Veranstaltungen. Im Inneren der Kuppel sorgen eine hochwertige technische Ausstattung und eine abnehmbare Leinwand für ein optimales Bilderlebnis.

Mobile-kuppel
Die mobile Kuppel des Helmholtz-Zentrum Geesthacht.

In der Zwischenhaut der Kuppel sind LED-Lampen installiert und lassen die Kuppel im Dunkeln erleuchten. Die Mobile Kuppel bietet 40 Personen einen Sitzplatz und kann in wenigen Stunden auf- oder abgebaut werden.

So werden Filmerlebnisse und Veranstaltungen direkt vor Ort durchgeführt: Die Kuppel wird auf Filmfestivals, wissenschaftlichen Veranstaltungen und öffentlichen Events präsentiert. Außerdem möchten die Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums Geesthacht Schüler mit der Kuppel direkt auf dem Schulhof besuchen, um sie für ihre Forschung zu begeistern.

Außerhalb des Tourplans, steht die Kuppel den Besuchern des Helmholtz-Zentzrums Geesthacht als Programmpunkt zur Verfügung. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei

Tanja Baschek
Tel.: 04152 87-1785
tanja.baschek@hzg.de

Zur Startseite